Großes und kleines Judo

Der U21-Kämpfer Tom Böhling hatte sich wie 2017 für die Norddeutsche Meisterschaft qualifiziert. In der Gewichtsklasse – 90 kg belegte er dort – wie im Vorjahr – einen 5. Platz. Im Halbfinale verlor er diesmal gegen einen Flensburger, den er 2017 besiegt hatte. Leider traf er dann in der Trostrunde um Platz 3 erneut auf den ehemaliger Hemmoorer Judoka Bengt Schulz, den er schon im Finale der Landesmeisterschaft nicht bezwingen konnte. Er lieferte Schulz zwar einen beherzten Kampf, verlor jedoch am Ende. Damit war Platz 5 das Ergebnis.
Die kleinen Judoka des SC Hemmoor waren am Wochenende in Stade zum Bezirksturnier. Eigentlich sollten gesamt 17 Judoka starten, aber die Grippewelle schlug zu und es fehlten 6 Erkrankte. Es tummelten sich dennoch über 100 Teilnehmer auf den Matten. Es wurden Gruppen mit 3-4 Kämpfern gebildet und dann ging es los. Bei den Jüngsten der U10 belegte Max Will einen 1. Platz, Lasse von Rönn und Tom Wegner freuten sich über Silber und Hannes Draack erkämpfte sich Bronze. Die U12 folgte den Erfolgsspuren. Leonie Meyer kämpfte beherzt, schaffte 3 Siege und damit Platz 1. Für Silber reichte es bei Nazar Aloshyn und Melvin Schmidt, einen dritten Platz belegte Leo Stelling. Zum Schluss startete die U15. Hier erreichte Erik Gardt Gold, ebenfalls Phillip Damis. Andreas Hinkel hatte es in seiner Gruppe – 50 kg schwerer. Da nach 4 Kämpfen Punktgleichstand war, mussten Stichkämpfe her. Hier konnte er noch 2-mal gewinnen und erreichte den 2. Platz. Insbesondere für die U10 und U12 war es ein aufregender Tag, da sie teilweise erst das zweite Mal auf der Wettkampffläche standen und die große Kulisse in Stade sehr beeindruckend war. Aber alle haben viel Mut bewiesen, auch wenn nicht jeder Fight gelang.

Stolze Judokas

Am 02.02.2018 konnten zwei Nachzüglerinnen, die vor Weihnachten beim Prüfungstermin verhindert waren, ihre Prüfung zum Gelbgurt nachholen.

 

Milane Gershoff li. und Sina Neumann re. freuen sich über die bestandene Prüfung.

 

Gleichzeitig hatten die Starter vom Newcomer Cup am letzten Wochenende ihre Urkunden und Medaillen mitgebracht, um ihrer Gruppe von dem Ereignis zu berichten.

Von links: Max Will, Lasse von Rönne, Hannes Draack und Jannis Wesseloh – es fehlt Lya Hinz mit der Silbermedaille