Ausbildung zum Junior-Coach in Hemmoor

In Hemmoor nutzten Schüler/innen die Chance den ersten Schritt auf dem Weg zur Trainerkarriere zu gehen und ließen sich vom Niedersächsischen Fußballverband (NFV) zum Junior-Coach ausbilden.

 

In Zusammenarbeit mit dem SC Hemmoor und der Osteschule Hemmoor trafen sich am ersten Tag der Osterferien 17 „fußballaffine“ Schüler/innen in der Osteschule und starteten mit der Ausbildung zum Junior-Coach. Unter der Leitung der Referenten Benjamin Lawes und Pascal Schlichting erlernten die Schüler, wie man ein kreatives und lehrreiches Training gestaltet und durchführt.

 

Neben rechtlichen Fragen, Teilbereichen der Kondition, verschiedenen Turnierformen und effektivem Trainieren, lernten die Jugendlichen die Rolle des Junior-Coaches kennen. Dies hat nicht nur eine sportliche, sondern vor allem auch eine soziale und persönliche Komponente. Am Ende des 40-stündigen Lehrgangs stand das Kernstück der Ausbildung an. Die Junior-Coaches sollten für zwei „Demo-Teams“ ein Training mit Aufwärmen, Hauptteil und Schlussteil konzipieren. Dafür recherchierten die Teilnehmer im Internet im „DFB Training-Online“- Archiv und studierten die Lehrgangsbroschüre des NFV mit vielen Trainingsbeispielen. Durch die gute Vorbereitung konnten die angehenden Trainer ein qualifiziertes und motivierendes Training für die U-9 und die U-10 Mannschaft des SC Hemmoor zum Ende des Lehrgangs anbieten.

 

Die zertifizierten Junior-Coaches dürfen nun an ihrer oder auch anderen Schulen Fußball-AGs anbieten. Darüber hinaus sind die jungen Trainer auch für die Nachwuchsarbeit in den Vereinen prädestiniert. Und sie können die weiteren Ausbildungswege beim NFV nutzen, wobei der Junior-Coach Lehrgang angerechnet wird. Die Junior Coaches haben es somit nicht mehr ganz so weit zur Erlangung der C-Lizenz.

 

Wer jetzt auch Junior-Coach werden möchte, kann sich bei dem Junior-Coach Mentor Erich Butt oder auf www.junior-coach.de weiter informieren.

 

Die zertifizierten Junior-Coaches: Julius Trautmann (Hechthausen), Vera Beese (Hammah), Thies Struck (Hechthausen), Natalie Beisner (Heinbockel), Bjarne Offermann (Wanna), Steven Kröncke (Wanna), Marek Horn (Wanna), Paulina Wilkens (Mittelstenahe), Sina Schlichtmann, Antonia Schmidt, Julia Jendrzejczak, Kyrian Stroh, Nico Czechleba, Joshua Katt, Phillip Schütt, Marek Jantzen und Jannis Grombach (alle Hemmoor).

 

Über unseren Junior-Coach-Lehrgang berichtet auch

der Niedersächsische Fußballverband.

Zu diesem Bericht bitte hier klicken.

27./29.03.2015

An diesem Wochenende konnte bei den Herrenteams nur die 1. Herren von Coach Frank Kleen einen 3:1 Auswärtssieg beim TSV Altenbruch holen. Die Treffer für den SC erzielten Niels Ahlff  und Timo Metje (2).  Die 2. Herren hatte unter enormen Spielermangel an diesem Wochenende zu leiden. Insgesamt fehlten 11 Spieler aus dem Kader der 1. und 2. Herren, weshalb das Spiel gegen den Grodener SV mit 5:0 durch Nichtantritt abgegeben werden musste. Die Alte Herren hatte am Freitagabend zwar genügend Spieler, doch trotzdem musste das Team eine 5:1 Niederlage bei der SPVGG Mittelstenahe hinnehmen. Den Ehrentreffer für den SC erzielte hier Nicky Dentzler.

Neue Taschen für die 2. Herren

Die Spieler der 2. Herren des SC Hemmoor um Kapitän Guido Lehmbäck konnten sich an diesem Sonntag beim Vereinssponsor und Firmeninhaber Heiko Langbehn vom Autohaus „SLC-Automobile“ Hemmoor bedanken, das dieser dem Team von Coach Egon Hardekopf für die Rückrunde neue Taschen gesponsert hat. Das Team dankte dieses mit einem Strauß Blumen und einem kleinen Geschenk an Heiko und seiner Frau Silvia.

Im Bild stehend v.L.n.R.: Silvia Langbehn, Heiko Langbehn, Alexander Kunze, Guido Lehmbäck, Hannes Heinbockel, Danny Meißner, Christoph Meyburg, Niklas Ebeling, Ercan Topcu, Niels Ahlff

Hockend v.L.n.R.: Thies Schaars, Pascal Hoffmann, Patrik Kempkes, Alexej Syrev, Michael Hintze, Jan – Hendrik Blasig

20./22.03.2015

Niklas Grell führt einen Elfmetrer aus.
Niklas Grell führt einen Elfmetrer aus.

An diesem Wochenende gab es für die Fans des SC bei den beiden Herrenspielen nicht viel zu meckern. Neben bestem Fußballwetter am Sonntag konnten die zahlreichen Zuschauer ein gerechtes Unentschieden der 2. Herren von Coach Egon Hardekopf gegen den Tabellennachbarn von Rot Weiss Cuxhaven IV sehen (Torschütze: Ercan Topcu). Die 1. Herren konnte danach im Derby gegen den SV Bornberg einen souveränen 3:1 Heimsieg holen. Die Treffer für den SC erzielten dabei Kapitän Jan Hübner (2) und Niklas Grell.

13./15.03.2015

An diesem Wochenende gab es für die Herrenteams des SC nicht viel zu feiern. Einzig die Alten Herren konnten am Freitag einen überzeugenden 5:1 Auswärtssieg gegen Germania Cadenberge erzielen. Dabei schossen Kai Hagenah (2), Nicky Dentzler, Simon Kübler und Dirk Schaars die Treffer für den SC. Die Aufstellungen und Treffer sind neuerdings auch bei fussball.de einzusehen. Am Sonntag musste dann die 2. Herren eine 1:3 Niederlage gegen Neuenkirchen/Ihlienworth II hinnehmen. Guido Lehmbäck konnte den zwischenzeitlichen Ausgleich per Strafstoß erzielen. Die 1. Herren musste beim Tabellenzweiten der TSG Nordholz, genau wie im Hinspiel, eine sehr knappe 1:0 Niederlage schlucken. Dabei war Hendrik Schmidt der Unglücksrabe, der nach einer Ecke den Ball per Kopf ins eigene Tor beförderte.

06./08.03.2015

links links in Rot Niklas Grell und rechts in Rot beim Zweikampf Sönke Toborg
links links in Rot Niklas Grell und rechts in Rot beim Zweikampf Sönke Toborg

An diesem Wochenende konnten die Herrenteams des SC voll überzeugen. Bereits am Freitag holte die Alten Herren im Derby gegen den FC Basbeck/Osten einen Punkt beim leistungsgerechten 0:0. Am Sonntag konnten die Herrenteams vor zahlreichen Zuschauern bei bestem Fußballwetter nachlegen. Die „Zwote“ von Coach Egon Hardekopf besiegte dabei den Gast von Rot-Weiss Cuxhaven in einem engen Spiel mit 2:1. Die beiden Treffer für das SC Team besorgte der 46-Jährige „Oldie“ des Teams Dirk Schaars. Danach zeigte die 1. Herren von Trainer Franc Kleen eine der besten Saisonleistungen, die am Ende einen 3:0 Heimsieg gegen den starken Gast von Eintracht Cuxhaven II bedeutete. Die Treffer besorgten dabei Timo Metje mit einem sehenswerten Freistoßtor aus über 40 Metern, sowie wiederum Metje per Elfmeter und Jan Hübner mit einem schönen Distanzschuss.

01.03.2015 - SC Hemmoor - SC Geeste

Beim heutigen Testspiel der 1. Herren gegen den vermutet starken Gast vom FC Geeste spielte das Team von Frank Kleen munter auf und musste sich am Ende etwas unglücklich mit 1:3 in einem ausgeglichenen Spiel geschlagen geben. Bereits nach 10 Minuten ging der SC durch ein Eigentor des Gastes nach scharfer Flanke von „Paddy“ Wendland mit 1:0 in Führung. Geeste konnte noch vor der Halbzeit allerdings durch einen sehenswerten Freistoß aus 18 Metern ausgleichen und mit einem schnellen Tempogegenstoß die 2:1 Führung erzielen. Nach dem Wechsel wurden von Coach Kleen einige Positionen einschließlich des Keepers getauscht um für die nächste Woche (Punktspielbeginn gegen Eintracht Cuxhaven II) weitere Erkenntnisse zu gewinnen. Der SC hatte dabei einige gute Gelegenheiten zum Ausgleich, doch Timo Metje, Niels Ahlff und Birger Heinsohn vergaben. So kam der Gast vom FC durch einen Konter noch zum 1:3.

 

Folgende Spieler wurden eingesetzt: Sönke Steffens/Hannes Heinbockel, Gerit Steffens, Claas Wilhelmi, Niklas Grell, Hendrik Ebeling, Pascal Schlichting, Patrick Wendland, Timo Metje, Hendrik Schmidt, Niels Ahlff, Jan Hübner, Birger Heinsohn, Dennis Kuklinski