Für Volleyballer/-innen ab 18 Jahren ist das Training jeden Dienstag von 20.00 - 22.00 Uhr in der Gymnasiumsporthalle.

 

Für Kinder wird derzeit leider kein Volleyball angeboten.

Volleyball U-20 Mädchen erreichen 3. Platz bei Bezirksmeisterschaften in Cuxhaven

Am 18.01. starteten die U18-Mädchen aus der Kooperation mit dem BC Cuxhaven bei den Bezirksmeisterschaften in Cuxhaven. Ausrichter war der BC Cuxhaven. Nach einem guten 5. Platz im letzten Jahr konnten sich die jungen Damen dieses Jahr auf den 3. Platz verbessern. Ähnlich wie bei den U20 Bezirksmeisterschaften war ihnen leider das Losglück nicht gewogen. Bereits in der Vorrunde traf man auf die sehr starken Mädchen aus Stelle, die in den letzten Jahren immer den Bezirksmeister stellten. Schnell geriet man deutlich in Rückstand, aber nach kämpferischen Einsatz konnten sich die Hemmoorer Mädels wieder etwas herankämpfen, verlor aber doch den ersten Satz deutlich mit 16:25. Im 2. Satz ein ähnliches Bild. Dieser ging mit 18:25 verloren. Nun musste im 2. Gruppenspiel ein Sieg her, um nicht wieder um die Goldene Ananas spielen zu müssen. Hier wartete der VFL Stade. Mittlerweile ein alter Bekannter aus Regions- und Bezirksmeisterschaften. Dies konnten die Hemmoorer Mädels deutlich mit 25:16 und 25:7 für sich entscheiden. Damit traf man im Halbfinale auf Zeven, den Sieger der 2. Gruppe. Kein übermächtiger Gegner. Leider fehlte unseren Mädchen das Selbstvertrauen gegen einen der beiden Turnierfavoriten zu gewinnen, obwohl sich im Spiel herausstellte, dass dieser bestenfalls gleichstark einzustufen war, aber über deutlich mehr Selbstvertrauen verfügte. Nach ausgeglichenem Satzbeginn setzen sich die Zevener letztlich deutlich mit 17:25 durch. Der 2. Satz war an Spannung kaum zu überbieten. Durch eine umstrittene, letztlich aber korrekte Entscheidung des Schiedsrichters gingen die Zevener zum Schluss mit 25:24 in Führung und verwandelten gleich den ersten Matchpunkt zum Endstand von 26.24 für Zeven. Damit hatten die Hemmoorer die Qualifikation für die Landesmeisterschaften im Südharz verpasst. Dort dürfen nur die ersten 2. der Bezirksmeisterschaften antreten.

Das Finale gewann dann die Favoritinnen aus Stelle deutlich gegen Zeven. Das Spiel um den 3. und 4. Platz wurde nicht ausgespielt, da Altencelle verletzungsbedingt nicht mehr über genug Spielerinnen verfügte und nicht mehr antrat. Somit erreichten die Hemmoorerinnen dennoch einen tollen und verdienten 3.Platz.

Heimspieltag der 2. Damen des BC Cuxhaven in Hemmoor

Wie schon in der vergangenen Saison veranstaltete der BC Cuxhaven zusammen mit seinem Kooperationspartner SC Hemmoor ein Heimspiel der 2. Damen des BC in der Gymnasiumsporthalle in Hemmoor. Erstmals wurden die Damen von Ihrem neuen Trainer Ivo Malinov gecoacht, der den Headcoach Fabio Bartolone in seiner Arbeit unterstützt.

 

Der erste Gegner, TV Bremen-Walle IV, war für die BC Damen noch ein unbekannter, stellte sich aber als starker, gut eingespielter Kader mit Erfahrung und vor allem starken Aufschlägen. Diese führten im ersten Satz dann auch dazu, dass unsere jungen Damen knapp mit 21:25 verloren. Überraschend konnten sie aber den 2. Satz deutlich mit 25:17 durch eine starke Mannschaftsleistung gewinnen. Leider konnten die bis dahin hohe Konzentration im dritten Satz nicht gehalten werden und man verlor deutlich mit 16:25.

 

Hätten sich die Mädchen in der letzten Saison in dieser Situation schon aufgegeben, rissen sie sich im 4. Satz noch einmal zusammen und knüpften an ihre starke Leistung im 2. Satz an. Sie gewannen diesen relativ schnell in 22 Minuten mit 25:19.

 

Der 5. Satz musste nun im Tie-Break entscheiden. Schnell gingen die BC-Damen in Führung und konnten sich sogar etwas absetzen. Nach dem im Tie-Break vorgeschriebenen Seitenwechsel verloren sie aber den Faden und die TV Walle kämpfte sich mit starken Aufschlägen ins Spiel zurück und konnte letztlich den Tie-Break 15:12 und damit auch das Match mit 3:2 Sätzen gewinnen. Noch deutlicher wird das knappe Spielergebnis anhand der erzielten Punkte, mit 101.99 Punkten liegt hier Walle denkbar knapp vorm BC Cuxhaven. Dennoch konnten sich die BC-Damen über einen gewonnen Punkt freuen.

 

Im zweiten Spiel des Tages trafen die BC-Damen auf FTV Geestemünde (Bremerhaven), einen alten Bekannten der letzten Saison. Eine starke, seit Jahren eingespielte Mannschaft, gegen die unsere Damen in der letzten Saison 2-mal deutlich 3:0 verloren hatten.

Im ersten Spiel gegen Walle war der FTV für die Schiedsrichtergestellung zuständig und deren Trainerin hatte sich bei unseren Damen und einige unschöne Äußerungen und einer gelben Karte gegen den Trainer Ivo Malinov sehr unbeliebt gemacht. Dies setzte sich auch gleich in der Anfangsphase des Spiels fort. Glücklicherweise ließen sich unsere Damen davon überhaupt nicht verunsichern, sondern zeigten sich hochmotiviert und gingen aggressiv, konzentriert und von Beginn an mit einer starken Mannschaftsleistung ins Match.  Völlig unerwartet konnten die BC Damen im ersten Satz die hoch favorisierten Geestemünderinnen mit 25:14 deklassieren. Wahrscheinlich bedingt durch dieses unerwartete Erfolgserlebnis ließ im 2. Satz die Konzentration nach und man verlor ihn schnell und schmerzlos nach 15 Minuten.

Im 3. Satz ließen die jungen Damen aber keine Befürchtungen aufkommen, sie würden sich gegen einen schier übermächtigen Gegner aufgeben, nein, das Gegenteil trat ein. Mit starken kämpferischen Einsatz wurde der 3. Satz nach 25 Minuten mit 27:25 eingefahren.

 

Es kam wie es kommen musste, der 4. Satz ging denkbar knapp mit 25:23 wieder an die Weser. Erneut wartete der Tie-Breakbreak auf unsere Damen, die ja schon ein über zweistündiges Spiel in den Beinen hatten. Mittlerweile kochte die Stimmung in der Halle aber über. Es herrschte eine Stimmung, als wenn über 100 Zuschauer in der Halle wären, dabei wurde die Höllenathmosphäre fast ausschließlich von den Spielerinnen des BC erzeugt, die gegen eine Trommel der Bremerhavenerinnen anfeuern mussten. Im Spielverlauf war diese auch kaum noch zu vernehmen.

Die BC-lerinnen ließen im 5. Satz weder Müdigkeit noch fehlende Konzentration erkennen und gingen schnell mit 3:O in Führung. Die Trainerin des FTV sah sich früh genötigt eine Auszeit zu nehmen. Doch die BC-damen ließen sich nicht verunsichern, sondern bauten Ihre Führung weiter aus und konnten den Tibraek zu jeder Zeit ungefährdet mit 15:5 für sich entscheiden und damit den 2. Sieg in dieser Saison für sich verbuchen.

 

Nach fast 5 Stunden Volleyball konnten die jungen Damen insgesamt 3 Punkte auf der Habenseite verbuchen und werden mit einem 4. Tabellenplatz belohnt. Viel wichtiger ist aber die Erkenntnis, dass man sich sehr gut weiter entwickelt hat und mit Kampf und Motivation auch stärkere Gegner besiegen kann.

Auch für den neuen Trainer Ivo Malinov war dies ein toller, emotionaler Auftakt. Er hat einen hervorragenden Job gemacht und konnte die Mädchen auch nach schlechteren Phasen wieder aufbauen. Außerdem wechselte er die Spielerinnen taktisch clever ein.

 

Das lässt noch auf viele tolle Volleyballspiele der 2. Damen hoffen.

Tolle Erfolge bei den Regionsmeisterschaften 2014 in Cuxhaven

Am Sonntag fanden in Cuxhaven die Regionsmeisterschaften der Volleyballregionen Unterelbe (Landkreis Stade und Cuxhaven) und der Volleyballregion Rotenburg in Cuxhaven statt. Ausrichter der Veranstaltung war der BC Cuxhaven mit der Unterstützung des Kooperationspartners SC Hemmoor. Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Spiele in der BBS-Halle.
Insgesamt starteten 22 Jugendmannschaften in den verschiedenen Altersklassen. Am Morgen starteten die Teams der Altersklassen U 16 und U 18. Die Nachwuchsmädchen des BC Cuxhaven starteten mit zwei Mannschaften in der Altersklasse U 16 und die Mädchen der U 18 für den SC Hemmoor. Die BC-Mädchen wurden im Vorwege als Favorit von den anderen Teams gehandelt und die erste Mannschaft wurde der Favoritenrolle gerecht und konnte die Regionsmeisterschaften ohne Satzverlust gewinnen. Die zweite Mannschaft konnte hier viele Erfahrungen sammeln und belegte den 5. Platz. Auch die U 18 Mädchen aus Hemmoor wurden als Geheimfavorit gehandelt, konnten nach guten Spielen am Ende einen hervorragenden 2. Platz erreichen. Hier siegte die Mannschaft des TuS Zeven. Diese Mannschaft spielt schon viele Jahre zusammen (die SC-U18 erst 2 Jahre). Im Laufe des Tages starteten dann die Kleinsten in der Altersklasse U 12 und U 13. Hier starteten leider nur Teams des BC Cuxhaven und am Ende konnte sich jeweils die erste Mannschaft gegen die zweite Mannschaft durchsetzen. Am Nachmittag ging es für die Altersklassen U 14 und U 20 um die Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften. In der Altersklasse U 14 konnte der TSV Bremervörde sich am Ende durchsetzen. Die Mannschaften des BC Cuxhaven erreichten den 2. Und 3. Platz. Für das Team U 20 des SC Hemmoor war es am Nachmittag sehr schwierig zu spielen. Einige Spielerinnen haben bereits am Vormittag bei den U 18 gespielt und so war es ein langer Tag für die Spielerinnen. Nach spannenden Spielen konnte der SC Hemmoor am Ende einen hervorragenden  3. Platz erreichen. Am Ende konnte der BC Cuxhaven mit seinem Kooperationspartner SC Hemmoor in allen Altersklassen die Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften erreichen.
Für das Trainerteam um Fabio Bartolone, Maya Malinova und Ivo Malinov ein großer Erfolg. Das Konzept Volleyball 2020 nimmt mit diesen Erfolgen in der Jugendarbeit weitere Fahrt auf und die ersten Nachwuchsspielerinnen des BC Cuxhaven werden in naher Zukunft in die spielenden Mannschaften integriert.